Dresden. Schauplatz großer Geschichte

SchauplatzEigenwill, Hahn, Hermann, Schmerler

2006, Klappenbroschur, 122 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-940116-06-2
neuer Ladenpreis 14,80 €

B_Bestellen

Leseprobe
… Dubček war am 23. März 1968 nach Dresden geflogen und wurde von dort mit dem Wagen abgeholt. Die Delegationen der DDR, Polens, ČSSR und Bulgariens waren im Regierungserholungsheim Gohrisch untergebracht, in Grillenburg die sowjetische und die ungarische Delegation in der Waldschänke Moritzburg, wo auch das Mittagessen stattfand. Im Hotel „Gewandhaus“ und im Gästehaus der SED-Bezirksleitung befand sich das technische Personal.
Die Sitzung begann 10.15 Uhr im Neuen Rathaus. Ulbricht hielt sich laut Protokoll gegenüber den anderen zurück und argumentierte hauptsächlich als „Oberlehrer“, der den Tschechen den Sozialismus erklären wollte. Besonders negativ behielt Dubček Ulbricht mit seinem „Eröffnungssermon“, wie Dubček ihn nannte, in Erinnerung …